Die UN-Menschenrechtscharta

Menschenrechtsrat fordert sofortiges Ende der Kämpfe in Syrien

SyrienIn Syrien haben nach Angaben der Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Navi Pillay, jeden Tag Zivilisten unter den Menschenrechtsverletzungen zu leiden. Der Gewalt und Brutalität aller Konfliktparteien sind Kinder, Frauen und Männer ausgesetzt. Mit der Zunahme von ausländischen Kämpfern, so Navi Pillay, verstärke sich diese Gewalt noch.

Am Mittwoch, 29. Mai 2013 hat der Menschenrechtsrat für eine entsprechende Resolution gestimmt, mit der ein sofortiges Ende der Kampfhandlungen in Syrien gefordert wird. Darüber hinaus ist die Beteiligung von ausländischen Kämpfern verurteilt worden. Für die Resolution haben 36 Mitglieder gestimmt, lediglich Venezuela war dagegen und acht Länder enthielten sich.