Die UN-Menschenrechtscharta

Netzwerk Menschenrechte

Meinungsfreiheit

Artikel 19 der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte schützt das Recht jedes Men­schen auf freie Mei­n­ungsäußerung ein­schließlich des Rechts, seine Mei­n­ung zu ver­bre­it­en und die Mei­n­un­gen ander­er zu hören. Damit ver­bi­etet Artikel 19 eine staatliche Zen­sur.

Darüber hin­aus schützt Artikel 19… Weiterlesen

Gedankenfreiheit, Gewissensfreiheit und Religionsfreiheit

Die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte ver­bürgt in ihrem Artikel 18 die Gedanken-, Gewis­sens- und Reli­gions­frei­heit.

Mit der Gewis­sens- und Gedanken­frei­heit wird jed­er­mann garantiert, dass er seine Gedanken und sein Gewis­sen bilden darf, ohne hier­bei staatlichem Zwang aus­ge­set­zt zu sein. Artikel… Weiterlesen

Eigentum

In Artikel 17 pos­tuliert die das Recht auf Eigen­tum. Die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte garantiert das Insti­tut des Eigen­tums und den Schutz vor einem willkür­lichen Ver­lust des Eigen­tums.

Weit­erge­hende Garantien zum Eigen­tum enthält wed­er die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte noch… Weiterlesen

Ehe und Familie

Artikel 16 der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte beschreibt den grundle­gen­den Schutz von Ehe und Fam­i­lie: die Frei­heit zur Eheschließung, die Gle­ich­berech­ti­gung der Ehep­art­ner und die Frei­heit zur Fam­i­lien­grün­dung.

Eine verbindliche Aus­for­mung enthält der in Artikel 16 angelegte Schutz von Ehe… Weiterlesen

Staatsangehörigkeit

Die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte bestätigt in Artikel 15 das Recht eines jeden Men­schen auf eine Staat­sange­hörigkeit und schützt ihn gegen eine willkür­liche Zwangsaus­bürgerung. Gle­ichzeit­ig bestätigt Artikel 15 das Recht, seine Staat­sange­hörigkeit zu wech­seln.

Mit dieser Regelung erken­nt die All­ge­meine… Weiterlesen

Asylrecht

In Artikel 14 beschreibt die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte das poli­tis­che Asyl­recht. Sie gewährt dieses Recht allerd­ings nur sehr eingeschränkt, näm­lich als Recht des Men­schen, es in anderen Län­dern zu suchen. Dage­gen verpflichtet Art. 14 keinen Staat, poli­tisch Ver­fol­gten auch… Weiterlesen

Freizügigkeit und Auswanderung

Artikel 13 der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte garantiert das Recht jedes Men­schen auf Mobil­ität — sowohl inner­halb des Staats­ge­bi­ets (Freizügigkeit) wie auch über die Staats­gren­ze hin­aus (Auswan­derung), ein­schließlich des Rechts eines Aus­ge­wan­derten, in sein Heimat­land zurück­zukehren.

Freizügigkeit

Artikel 13 garantiert… Weiterlesen

Freiheitssphäre und Privatsphäre

In Artikel 12 pos­tuliert die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen einen umfassenden Schutz des Men­schen in sein­er Frei­heits- und Pri­vat­sphäre.

Diesen Schutz der Frei­heits- und Pri­vat­sphäre gewährleis­tet Artikel 12 in zwei Rich­tun­gen:

  1. Zunächst ver­bi­etet Artikel 12 willkür­liche Ein­griffe des Staates in… Weiterlesen

Recht auf faires Strafverfahren

Artikel 11 der All­ge­meinen Erk­lärung der Men­schen­rechte pos­tuliert einige grundle­gende Prinzip­i­en des Strafver­fahrens:

Krim­i­nal­gericht Berlin-MoabitBundesarchiv/Joachim F. ThurnB145-F088483-0018

  • die Unschuldsver­mu­tung:Jed­er Men­sch, der ein­er Straftat beschuldigt wird, hat solange als unschuldig zu gel­ten, bis seine Schuld in einem gerichtlichen Ver­fahren recht­skräftig… Weiterlesen

Rechtliches Gehör

In Artikel 10 beschreibt die All­ge­meine Erk­lärung der Men­schen­rechte ein rechtsstaatlich­es Ver­fahrens­grun­drecht: den Anspruch auf rechtlich­es Gehör.

Dieser Anspruch gilt für jedes Gerichtsver­fahren, gle­ich ob Strafver­fahren, Zivil­prozess oder ein ver­wal­tungs­gerichtlich­es Ver­fahren.

Artikel 10 beschreibt dabei einen Aspekt der Waf­fen­gle­ich­heit: Jed­er­mann,… Weiterlesen